Wärmetherapie

1. Rotlicht

Behandlung mit gestrahlter Wärme durch Rotlichtstrahler zur Durchblutungsförderung, Muskeldetonisierung und Schmerzdämpfung

  • Variation des therapeutischen Effekts unter Verwendung sog. feuchter Wärme
  • vorwiegend als tonuslindernde Vorbehandlung für eine nachfolgende Massage und/oder Bewegungstherapie angezeigt

Wärmetherapie: Rotlicht

2. Warmpackungen mit Naturmoor

Behandlung einzelner oder mehrerer Körperteile zur Applizierung intensiver Wärme mit der therapeutischen Zielsetzung starker Hyperämisierung, Stoffwechselsteigerung, Schmerzlinderung, Detonisierung hypertoner Muskulatur, sowie reflektorischer Reaktionen auf tieferliegende Organe.

Wärmetherapie: Warmpackungen mit Naturmoor

Warmpackungen sind teilweise als Einzelbehandlungen, in der Regel aber, insbesondere in Verbindung mit einer Massage- und/oder Bewegungstherapie im engen zeitlichen Zusammenhang angezeigt.

3. Heiße Rolle

Spezielle Wärmetherapie mit starker Wärmeintensität und der Möglichkeit gleichzeitiger mechanischer Beeinflussung der Haut zur intensiven lokalen Hauthyperämisierung mit spasmolytischen, sedierenden, schmerzlindernden und reflektorischen Wirkungen auf innere Organe.