Kältetherapie

1. Kryotherapie

Behandlung in Form von Eiskompressen, tiefgekühlten Eis-Gel-Beuteln oder als direkte Abreibung.

Elektrotherapie

2. Kaltpackung

Behandlung in Form von Quark oder Peloiden

Die Kältetherapie dient der Entzündungshemmung, Herabsetzung der Schmerzempfindung und des Stoffwechsels, zur Detonisierung hypertoner Muskulatur und zur Verbesserung der Beweglichkeit.

Als Indikationen sind zu sehen:

  • akute und chronische Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
  • degenerative Gelenkerkrankungen
  • Wirbelsäulensyndrom
  • Weichteilrheumatische Erkrankungen
  • Distorsionen
  • Linderung postoperativer Schwellungen

Kryotherapeutische Behandlungen sind günstig als Kombinationsbehandlung, z. B. mit Krankengymnastik.